smart fortwo electric drive

smart fortwo electric drive
Fahrzeugdaten smart fortwo ed
AntriebBatteriebetriebener Elektromotor
Leistung81 PS / 60 kW
Drehmoment130 Nm
Testverbrauch
12,9 kWh/100km
CO2-Normwert
0 g/km
Reichweite
160 km
Ergebnisse der Zertifizierung
Erhebungsdatum 13.07.2016
Laufzeit Zertifikat: 01.09.2016 - 31.08.2017
 Erzielte Punkte
Maximal- Punktzahl
Fahrzeugbetrieb
 47,250
CO2-Emissionswert ÖKOTREND-Norm
 23.525
Schadstoffemissionen lokal
 1010
Reichweite lokal emissionsfreier Antrieb
 45
Geräuschemissionen 4,855
Händler / Werkstätten
 4,855
Ausstattung
 4,945
Verbrauchsanzeige
 22
Start-Stopp-Funktion
 11
Innenraumemissionen
 1,942
Beschaffung/Logistik
 4,75
Lieferanten
 2,943
Transporte
 1,762
Produktion
 16,5917
Werkstoffe/Prozesse
 4,955
Energieeinsatz
 2,73
Abfallminimierung
 2,973
Lackierverfahren
 2,973
Öko-Bilanzen
 33
Recycling
 8,769
Teileverwertung
 2,883
Einsatz Rezyklate
 2,943
Naturmaterialien
 2,943
Umweltmanagement
 12,8314
Unternehmensbewertung
 11,8313
Spritspar-Trainings
 11
Gesamt
 95,02100
Internetseite des Anbieters

Schon im Vorgängermodell wurde deutlich, daß Smart und elektrischer Antrieb ausgezeichnet zueinander passen. Im neuen Modell, der nunmehr vierten Generation, führt die verbesserte Batterietechnik zu einem alltagstauglichen Gesamtpaket für die City. Die Batterie wird im sächsischen Kamenz bei der Daimler-Tochtergesellschaft ACCUMOTIVE gefertigt. Im Zusammenspiel mit dem Smart-Werk in Hambach/Lothringen ergibt sich eine umweltschonende Produktion, die bereits vorab konsequent unter Einhaltung ökologischer Kriterien geplant wurde. Sehr gut schneidet Smart etwa bei der Energieeffizienz in der Produktion und dem umweltschonenden Lackierverfahren ab. Für die neue Generation des Zweisitzers ist das Werk mit erheblichen Investitionen nochmals auf den aktuellen Stand der Technik gebracht worden. Auch mit dem Thema Recycling - insbesondere bei den Batterien kein einfacher Punkt - wird verantwortungsvoll umgegangen.

In der Umweltbilanz kann der Smart also glänzen. Darüber hinaus hat er das Potenzial, die Mobilität in den Innenstädten nachhaltig zu verändern. Neben privat und von Lieferdiensten genutzten Smarts wird der fortwo electric drive auch einen hohen Anteil bei Carsharing-Flotten stellen. Mit der lokalen Emissionsfreiheit von Pkws wird hierdurch erstmals eine breite Öffentlichkeit in den Innenstädten Erfahrungen machen - und sie sowohl als Fahrer wie auch als Fußgänger schnell schätzen lernen.

Zum Zeitpunkt der Zertifizierung war noch kein Testfahrzeug verfügbar, daher wurde der EU-Normwert für den Stromverbrauch bewertet. Am 21.02.2017 wurde ein Testverbrauch ermittelt, der den Normwert bestätigte. Der Testverbrauchswert wurde mit ausgeschalteter Klimaanlage und bei betont zurückhaltender, stromsparender Fahrweise erreicht.


| top |

smart forfour

smart forfour

 

 

Fahrzeugdaten smart forfour 1.0
AntriebBenzinmotor
Leistung71 PS / 52 kW
Drehmoment91 Nm / 2850/min
Gewicht
975 kg
Testverbrauch
4,8 l S / 100 km
CO2-Normwert
93 g / km
Fahrgeräusch
72 dB(A)
Ergebnisse der Zertifizierung
Erhebungsdatum 13.07.2016
Laufzeit Zertifikat: 01.09.2016 - 31.08.2017
 Erzielte Punkte
Maximal- Punktzahl
Fahrzeugbetrieb
 40,650
CO2-Emissionswert ÖKOTREND-Norm
 22,325
Schadstoffemissionen lokal
 9,510
Reichweite lokal emissionsfreier Antrieb
 05
Geräuschemissionen 4,05
Händler / Werkstätten
 4,85
Ausstattung
 4,85
Verbrauchsanzeige
 1,82
Start-Stopp-Funktion
 11
Innenraumemissionen
 22
Beschaffung/Logistik
 4,15
Lieferanten
 2,7 3
Transporte
 1,42
Produktion
 16,617
Werkstoffe/Prozesse
 4,95
Energieeinsatz
 2,83
Abfallminimierung
 2,93
Lackierverfahren
 33
Öko-Bilanzen
 33
Recycling
 8,19
Teileverwertung
 2,83
Einsatz Rezyklate
 2,93
Naturmaterialien
 2,43
Umweltmanagement
 12,814
Unternehmensbewertung
 11,813
Spritspar-Trainings
 11
Gesamt
 87,0100
Internetseite des Anbieters

Auch der smart forfour wird in einer Version mit Elektromotor angeboten, Informationen zu den ökologischen Kriterien dieses Antriebs finden sich in den Erläuterungen zum smart fortwo. Beide Modelle sind auch mit konventionellem Ottomotor verfügbar , siehe Detailergebnisse zu den ökologischen Kriterien in der nebenstehenden Tabelle.

Der smart forfour läuft im slowenischen Renault-Produktionsstandort Novo Mesto vom Band. Es besteht ein enger Austausch mit dem smart Werk Hambach, wo der fortwo gebaut wird.

Durch die Kooperation wird für den smart forfour eine moderne und umweltschonende Produktion gewährleistet. Insbesondere bei Energieeinsatz und Abfallminimierung werden vergleichsweise gute Ergebnisse erzielt.

Der 80 cm längere forfour bringt gegenüber dem smart fortwo knapp 100 kg mehr auf die Waage. Dennoch liegen die Verbrauchswerte nur leicht über den Werten des fortwo. 



| top |

Update smart fortwo / forfour Modelle mit Benzinmotor

Update smart fortwo / forfour Modelle mit Benzinmotor
Fahrzeugdaten smart forfour 1.0
AntriebBenzinmotor
Leistung71 PS / 52 kW
Drehmoment91 Nm / 2850/min
Gewicht
975 kg
Testverbrauch
4,8 l S / 100 km
CO2-Normwert
93 g / km
Fahrgeräusch
72 dB(A)
Ergebnisse der Bewertung / Stand 05/2017
 Erzielte Punkte
Maximal- Punktzahl
Fahrzeugbetrieb
 33,150
CO2-Emissionswert ÖKOTREND-Norm
 22,325
Schadstoffemissionen lokal
 2,010
Reichweite lokal emissionsfreier Antrieb
 05
Geräuschemissionen 4,05
Händler / Werkstätten
 4,85
Ausstattung
 4,85
Verbrauchsanzeige
 1,82
Start-Stopp-Funktion
 11
Innenraumemissionen
 22
Beschaffung/Logistik
 4,15
Lieferanten
 2,7 3
Transporte
 1,42
Produktion
 16,617
Werkstoffe/Prozesse
 4,95
Energieeinsatz
 2,83
Abfallminimierung
 2,93
Lackierverfahren
 33
Öko-Bilanzen
 33
Recycling
 8,19
Teileverwertung
 2,83
Einsatz Rezyklate
 2,93
Naturmaterialien
 2,43
Umweltmanagement
 12,814
Unternehmensbewertung
 11,813
Spritspar-Trainings
 11
Gesamt
 79,5100
Internetseite des Anbieters

Der ADAC kritisierte im EcoTest April 2015 einen erhöhten Partikelausstoß des smart forfour 1.0 im Bereich der Höchstgeschwindigkeit. Wir haben dies damals zum Anlaß genommen, das Modell erneut in allen Prüfkriterien zu bewerten. Zum damaligen Stand war die Umweltbilanz des smart forfour 1.0 über alle 21 Prüfkriterien hinweg im Gesamtergebnis weiterhin sehr gut.

Eine hohe Praxisrelevanz des ADAC-Tests vom April 2015 war aus unserer Sicht zum damaligen Zeitpunkt nicht gegeben, und wir sehen diese nach wie vor nicht. Im Segment der Kleinstwagen, welche weit überwiegend im städtischen Umfeld bewegt werden, kommen ungünstige Emissionswerte im Bereich der Höchstgeschwindigkeit in der Praxis kaum zum Tragen. Eine Praxisrelevanz dieses Meßbereichs ist eher im Segment der typischen Dienstwagen in der oberen Mittelklasse gegeben, die häufiger im Höchstgeschwindigkeitsbereich genutzt werden. Kleinere Fahrzeuge werden bei Abgastests in einem definierten Geschwindigkeitsbereich gegenüber leistungsstarken Modellen generell benachteiligt, die Ergebnisse sind nicht vergleichbar.

Am 13.07.2016 wurde das ÖKOTREND-Zertikat erneut für die Baureihen smart fortwo und smart forfour erteilt, mit einer Laufzeit bis zum 31.08.2017. Erstmals umfasste das Zertifikat sowohl die Benziner als auch die elektrisch betriebenen Versionen. Die Umweltbilanz aller Versionen wurde mit sehr gut bewertet. Nach den zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Informationen war diese Beurteilung voll umfänglich richtig. Auch der ADAC EcoTest hat dem smart fortwo 1.0 zu diesem Zeitpunkt - trotz der dort in die Bewertung eingegangenen Abgasproblematik im Höchstgeschwindigkeitsbereich - ein überdurchschnittliches Ergebnis bei den Schadstoffemissionen mit 37 von 50 erreichbaren Punkten bescheiniigt.

Im September 2016 wurden erstmals Teile von Meßergebnissen bekannt, in denen bei dem Modell smart fortwo 0.9 mit Ottomotor erhöhte Partikelemissionen auch im gemischten Praxisbetrieb gemessen wurden. Durch erneute Messungen verdichtete sich bis Mai 2017 das Gesamtbild, wonach die Abgasemissionen des smart fortwo und forfour 0.9 sowie 1.0 aufgrund der zusätzlich einbezogenen Realbetriebswerte nicht mehr mit sehr gut zu bewerten sind.

Das ÖKOTREND-Zertifikat für die Modelle smart fortwo und forfour 0.9 sowie 1.0 läuft aus diesem Grund zum 31.08.2017 aus. Die elektrisch betriebenen Modelle der Baureihen fortwo und forfour werden dagegen weiterhin über alle Prüfkriterien hinweg im Gesamtergebnis mit sehr gut bewertet.

Aufgrund der veränderten Datenlage und zur Erzielung einer hohen Transparenz veröffentlichen wir neben dem Zertifizierungsergebnis vom Juli 2016 (siehe oben) auch die aktuelle Bewertung  aus dem Monat Mai 2017. Die Bewertung im Kriterium "Schadstoffemissionen lokal" fällt aufgrund der o.g. Gründe deutlich niedriger aus als zum Zeitpunkt der Zertifizierung.

 

 


| top |