Bewertungsgrundsätze

Das ÖKOTREND-Institut hat sich folgende Leitlinien gesetzt, die einen hohen Qualitätsstandard der erstellten Zertifizierungen sichern:

1. Unabhängigkeit
Das ÖKOTREND Institut wie auch seine Mitarbeiter haben ihre persönliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit gegenüber jedermann zu bewahren. Es dürfen keine Bindungen eingegangen werden, die die Entscheidungsfreiheit einschränken könnten. Insbesondere gilt dies in Bezug auf die bewerteten Unternehmen.

2. Neutralität
Für die Erstellung einer Zertifizierung durch ÖKOTREND ist die Zustimmung der zu beurteilenden Unternehmen nicht erforderlich.

3. Qualifikation der Analysten
ÖKOTREND setzt für Erstellung von Zertifizierungen Mitarbeiter ein, die durch ihre fachliche und persönliche Eignung dem definierten Anforderungsprofil eines Analysten entsprechen. Die Mitarbeiter werden vor Beschäftigungsbeginn schriftlich auf die Einhaltung der Zertifizierungsgrundsätze sowie der Grundsätze zum Datenschutz und der Insider-Regeln verpflichtet.

4. Objektivität der Bewertung
ÖKOTREND verwendet für Zertifizierungen Analyse- und Bewertungsmethoden, die eine größtmögliche Objektivität sicherstellen. ÖKOTREND diskutiert zu diesem Zweck regelmäßig die Analyse- und Bewertungsmethoden mit Fachkreisen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Bei Bedarf werden die Methoden an aktuelle Entwicklungen angepasst.

5. Nachvollziehbarkeit / Transparenz
Die Nachvollziehbarkeit der Bewertung wird durch eine Dokumentation der Methodik und der Datenerhebung gewährleistet. Die Bewertungsverfahren für Zertifizierungen werden auf der Internetseite des Instituts veröffentlicht.


| top |